Logo der Universität Wien

Forschungsprojekte - aktuell

Projektgeber: FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
Projektnummer: P29566-G28

Projekttitel: “The Provision, Planning and Building of Employment-tied Housing: Language, Agency and Governance in three Housing Projects in Kenya, Zambia and the Democratic Republic of Congo, c. 1940s to 1970s.”
Kurztitel: "Employment-tied Housing in (post)colonial Africa"

Projektleiterin: Kirsten Rüther
ProjektmitarbeiterInnen: Daniela Waldburger, Martina Ciganikova, Carl Bodenstein
Projektlaufzeit: 01.03.2017-28.02.2020
Projektmittel: 428.484,00 Euro


Projektgeber: Volkswagenstiftung

Projekttitel: "Akie - A heavily endangered hunter-gatherers' language in Central Tanzania"
Projektlaufzeit: 01.02.2017-31.01.2019
Projektmittel: 119.400,00 Euro

Projektleitteam: Prof. Dr.phil.habil Rainer Voßen, Frankfurt; Prof.emer. Dr.phil.habil. Karsten Legère, Prof. Dr.phil.habil. Christa König, Köln.
Neu im Team ab 01.02.2017-31.01.2019: Prof. Dr. Gerhard Kubik, Mag. Iris Winter
Universität Frankfurt am Main, Deutschland

Plakat [pdf]


Projektgeber: OEAD - APPEAR
Projekttitel: “SUSFISH-plus / Sustainable Management of Water and Fish Resources in Burkina Fasp, Advanced Partnership”

Projektleiter: Andreas Melcher, BOKU
ProjektmitarbeiterInnen: u.a. Gabriele Slezak
Projektlaufzeit: 01.12.2016-30.11.2019


Projektgeber: FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
Projekttitel: “Popular Culture in Translocal Spaces: Processes of Diasporisation among Comorians in Marseilles and Cape Verdeans in Lisbon”

Projektleiterin: Birgit Englert
Projektmitarbeiterinnen: Katharina Fritsch, Hanna Stepanik
Projektlaufzeit: 01.06.2014-31.05.2017
Projektmittel: 323.413,14 Euro

http://translocalculture.com/

Arbeitsgruppe "Translocal Africa" (Traraa)
http://translocalafrica.wordpress.com

 

 

Forschungsprojekte - abgeschlossen

Projektgeber: FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
Projekttitel: "Understanding and Misunderstanding Grammar. Perception of Grammatical Categories in the Languages of the Lake Chad Area"

http://umig.univie.ac.at
Projektleiter: Norbert Cyffer
Projektmitarbeiter: Akin Wewe
projektlaufzeit: 01.12.2012 - 30.11.2015

http://www.nigeriaembassyvienna.com/news/?newsid=113


WWTF - Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds
PLUS - Plurilingual Speakers in Unilingual Environments
www.sprachmittlung.at
Brigitta Busch, Walter Schicho, Gabriele Slezak, Karlheinz Spitzl, Martina Rienzner
Laufzeit: 01.04.2011 - 30.09.2013

Bericht im Forschungsnewsletter der Universität Wien, Ausgabe 60, Juli/August 2011


Endangered Languages Documentation Programme, SOAS - School of Oriental and African Studies, London, UK
Language Endangerment in Tanzania: Documenting the Dowe Language  Karsten Legère
Laufzeit: 01.08.2012 – 01.08.2013

http://www.hrelp.org/grants/projects/index.php?projid=305


FWF - Forschungsprojekt CoCo
Colonial Concepts of Development in Africa
www.univie.ac.at/colonial-development
Walter Schicho, Gerald Hödl, Martina Kopf
Laufzeit: 01.04.2009 - 30.06.2013

Artikel im Standard (17.01.2016): http://derstandard.at/2000028925658-1317/Die-fruehen-Anfaenge-der-Entwicklungspolitik


Wissenschafts- und Forschungsförderung der Kulturabteilung (MA 7) der Stadt Wien.
Das Phonogrammarchiv in Wien – Spiegel österreichischer Afrikaforschung: Kontextualisierung von Tondokumenten in afrikanischen Sprachen / The Vienna Phonogrammarchiv – A mirror of Austrian Research about Africa: Contextualization of sound recordings in African languages

Im Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften werden viele einzigartige afrikanische Tonaufnahmen aufbewahrt. Die inhaltliche Analyse setzt eine Erforschung ihres jeweiligen (wissenschafts-)geschichtlichen Entstehungs- und Verwendungskontexts voraus. Als best practice-Model werden im Rahmen dieses Projekts Methoden geprüft, die für andere audiovisuelle Bestände angewandt werden können. Kontextualisiert werden Aufnahmeserien, die vor dem II. Weltkrieg (Ägypten, Sudan, u.a.) entstanden, sowie Magnettonbänder aus den späten 1950er Jahren. Durch die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse sollen weitere Forschungen in einem noch vernachlässigten Bereich angeregt werden, der wissenschaftlichen Auswertung von historischen Tonaufnahmen.

Clemens Gütl
Laufzeit: 01.04.2011 - 30.09.2012


FWF - Forschungsprojekt / Hertha-Firnberg-Programm
Gender, Migration, and Slavery in Mali/West Africa, 1890-1920
Marie Rodet
Laufzeit: 01.01.2009 - 31.12.2011

Links zu den Artikeln über das Forschungsprojekt:
- Forschungsnewsletter (15.06.2009):
http://forschungsnewsletter.univie.ac.at/index.php?id=49651&tx_ttnews[tt_news]=9855&tx_ttnews[backPid]=49650&cHash=78b74b080d
- Die Presse (23.08.2009):
http://diepresse.com/home/science/503509/index.do
- diestandard.at (08.10.2009):
http://diestandard.at/1254310844494/Aufbruch-in-die-Freiheit
- Der Standard (02.12.2009):
http://derstandard.at/1259280988006/Geistesblitz-Flucht-und-Widerstand


Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank -
Sprachwahl in Straf- und Asylverfahren mit Verfahrensbeteiligten aus afrikanischen Herkunftsländern
www.sprachmittlung.at
Walter Schicho, Gabriele Slezak, Martina Rienzner
Laufzeit: 01.04.2009 - 31.03.2011


FWF - Forschungsprojekt DYWAN
Dynamics of Linguistic Change in Northeastern Nigeria
www.univie.ac.at/dywan
Norbert Cyffer, Georg Ziegelmeyer
Laufzeit: 01.04.2007 - 31.03.2010



Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank 
Geschichte der Afrikanistik in Österreich
Forschung zur Wissenschaftsgeschichte mit biographisch-bibliographischer Dokumentation ausgewählter Persönlichkeiten (1923-1992)".
www.afrikanistik.at
Clemens Gütl
Laufzeit: 01.03.2009 - 31.12.2009


FWF - Forschungsprojekt SIKWA
Sprachliche Innovation und Konzeptwandel in Westafrika
www.univie.ac.at/sikwa
Norbert Cyffer, Erwin Ebermann, Georg Ziegelmeyer
Laufzeit: 01.07.2002 - 30.06.2005


Projekt Handbuch Afrika
Walter Schicho

Institut für Afrikawissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 5
A-1090 Wien
Österreich
T: +43-1-4277-43201
F: +43-1-4277-9432
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0