Logo der Universität Wien

Stichproben - Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien

"Stichproben. Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien / Vienna Journal of African Studies" erscheint seit 2001 zweimal im Jahr und setzt sich mit Themen der Angewandten Afrikanistik/Afrikawissenschaften auseinander. Sie wird von der Arbeitsgemeinschaft für Angewandte Afrikanistik, ECCo, herausgegeben, die ihren Sitz am Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien hat.

Der Schwerpunkt der Zeitschrift liegt in den Bereichen afrikanischer Sozial- und Zeitgeschichte, Politik, Sprache und Kultur. Die Artikel beziehen sich auf Afrika und seine Diaspora; viele der Beiträge haben einen interdisziplinären Ansatz. Kurzberichte von Workshops oder Konferenzen sowie Rezensionen und Rezensionsartikel vervollständigen die Nummern. Die Stichproben sollen nicht nur Studierende und Fachleute im Bereich der Afrikawissenschaften ansprechen, sondern alle am heutigen Afrika interessierten Menschen.

Homepage: Stichproben - Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien


Beiträge zur Sudanforschung

Seit 1986 gibt der am Institut für Afrikawissenschaften beheimatete “Verein der Förderer der Sudanforschung” das internationale Fachperiodikum “Beiträge zur Sudanforschung” heraus. Seine Inhalte beziehen sich geographisch auf das Gebiet zwischen dem 1. Nilkatarakt und dem südlichen Sudan sowie zeitlich auf die historischen Perioden von der Frühgeschichte bis zum Ende der christlichen Königreiche Nubiens am Beginn des 16. Jahrhunderts. Das Themenspektrum umfasst Untersuchungen zur Geschichte, Archäologie, Architektur, Religion, Kunst, Ikonographie, Soziologie, Wirtschaft und Sprache des prähistorischen, antiken und mittelalterlichen Sudan. Die “Beiträge zur Sudanforschung” beinhalten Artikel, Rezensionen sowie die mit Abstracts versehene “Annual Bibliography of Sudanese Studies”. Band 11 befindet sich in Vorbereitung und soll 2012 erscheinen.

Das Periodikum wird von der Monographienreihe der “Beihefte” begleitet. Innerhalb dieser Reihe werden auch die Proceedings der 11th International Conference for Meroitic Studies (01.-04.09.2008) in zwei Bänden veröffentlicht. 

Homepage: Beiträge zur Sudanforschung


Occasional Papers

Das Institut für Afrikanistik der Universität Wien startet mit Mai 2005 unter dem Titel Occasional Papers eine Serie von Online-Publikationen, die auf der Homepage des Institutes als pdf-Dokument zum Herunterladen zur Verfügung stehen werden.

Ziel dieses neuen Forums ist es, das inhaltliche Spektrum von Forschung und Lehre des Instituts in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und den wissenschaftlichen Austausch von Kolleginnen und Kollegen weltweit sowie am Institut selbst zu fördern.

Die Occasional Papers umfassen alle Themenbereiche der am Institut Forschenden, Lehrenden und Studierenden und werden institutsintern besprochen und diskutiert bevor sie Online gestellt werden.

Dieses Forum ist ausdrücklich auch als Nachwuchsförderung gedacht; wir freuen uns besonders über Beiträge von fortgeschrittenen Studierenden.

Informationen für AutorInnen:

Die Beiträge sollten zwischen 5,000 und 15,000 Zeichen lang sein und ein kurzes Abstract in der Sprache des Textes sowie einer weiteren Sprache enthalten. Quellen sollten im Text nach folgendem Muster zitiert sein: (Name Jahr: Seitenzahl). Fußnoten bitte nur für unbedingt notwendige erklärende Aussagen einsetzen.

Die Formatierung der Occasional Papers und die Umwandlung in pdf-Format erfolgt durch das Editoren-Team.

Bitte schicken Sie für die Veröffentlichung als Occasional Paper gedachte Texte als doc-Dokument (kein pdf!) an afrika@univie.ac.at.

Hier geht es zu den einzelnen Papers.

Rubriken:

  • Sprache / Language
  • Literatur / Literature
  • Geschichte und Gesellschaft / History and Society
  • Internationale Entwicklung / Development Studies

 


Institut für Afrikawissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 5
A-1090 Wien
Österreich
T: +43-1-4277-43201
F: +43-1-4277-9432
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0