Logo der Universität Wien

Afrika-Zentren in Forschung und Lehre - EUROPA

Update: Februar 2016

BELGIEN

Department of African Languages and Cultures (Universität Gent)
Institute for Anthropological Research in Africa, IARA (Universität Leuven)
Royal Museum for Central Africa (Tervuren)

DÄNEMARK

Centre of African Studies, CAS (Universität Kopenhagen)
Department of Society and Globalization, ISG. Forum for Africa Research
(Universität Roskilde)

DEUTSCHLAND

Institut für Afrikastudien, IAS (Universität Bayreuth)
Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, IAAW (Humboldt-Universität zu Berlin)
Institut für Afrikanistik (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
Zentrum für Interdisziplinäre Afrikaforschung, ZIAF (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
Frobenius-Institut (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
Asien-Afrika-Institut, AAI (Universität Hamburg)
Institut für Afrika-Studien, IAA (German Institute of Global and Area Studies, GIGA, Hamburg)
Historisches Seminar (Universität Hannover)
Institut für Afrikanistik und Ägyptologie (Universität zu Köln)
Cologne African Studies Centre (Universität zu Köln)
Heinrich-Barth-Institut e.V. für Archäologie und Umweltgeschichte Afrikas (Köln)
Institut für Afrikanistik (Universität Leipzig)
Institut für Ethnologie und Afrika-Studien (Gutenberg Universität Mainz)

FINNLAND

Department of World Cultures (University of Helsinki)

FRANKREICH

Les Afriques dans le monde, LAM (Sciences Po Bordeaux)
L'Institut des mondes africains, IMAf (École des Hautes Études en Sciences Sociales Paris)

GROSSBRITANNIEN

Department of African Studies and Anthropology, DASA (University of Birmingham)
Centre of African Studies (University of Cambridge)
Centre of African Studies, CAS (University of Edinburgh)
School of Oriental and African Studies, SOAS (University of London)
Centre for the Study of African Economies, CSAE (University of Oxford)

ITALIEN

Centro Dipartimentale di Studi storici e politici su Africa e Medio Oriente (Universität Bologna)
Centro di Studi Africani in Sardegna, CSAS (Cagliari)
Centro Studi Archeologia Africana, CSAA (Mailand)
Dipartimento Asia Africa e Mediterraneo (L'Orientale, Universität Neapel)

NIEDERLANDE

African Languages and Cultures (Universität Leiden)
African Studies Centre, ASC (Leiden)

NORWEGEN

Chr. Michelsen Institute. Research for development and justice, CMI (Bergen)
Department of Social Anthropology (Universität Trondheim)

ÖSTERRREICH

Institut für Afrikawissenschaften (Universität Wien)

POLEN

Institute of Political Science and International Relations (Jagiellonian University Krakau)

PORTUGAL

Centro de Estudos Africanos, CEA (Universität Lissabon)
Centro de Estudos Africanos, CEAUP (Universität Porto)

SCHWEDEN

School of Global Studies (Universität Göteborg)
Nordic Africa Institute. Research and Policy Analysis, NAI (Uppsala)

SCHWEIZ

Zentrum für Afrikastudien, ZASB (Universität Basel)
Schweizerische Gesellschaft für Afrikastudien, SGAS, (Bern)

SPANIEN

Centre d'Estudis Africans, CEA (Barcelona)
Grupo de Estudios Africanos (Universität Madrid)

TSCHECHISCHE REPUBLIK

Center of African Studies, CAS (Universität Pilsen)

Institut für Afrikawissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 5
A-1090 Wien
Österreich
T: +43-1-4277-43201
F: +43-1-4277-9432
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0