Logo der Universität Wien

Institut für Afrikawissenschaften, Universität Wien: Senior Lecturer (50%)

An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 188 Studienrichtungen, ca. 9.700 MitarbeiterInnen und über 92.000 Studierenden) ist ab 01.09.2017 die Position einer/eines Senior Lecturer (50%) am Institut für Afrikawissenschaften bis 30.06.2020 zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 7607

Das Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien sucht einen Senior Lecturer (50%) für eine Karenzvertretung.
Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden, dies beinhaltet eine Lehrverpflichtung von durchschnittlich 7 Semesterwochenstunden wissenschaftlicher Lehre.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Als Senior Lecturer werden Sie in der Lehre im Fachbereich Afrikanische Literaturwissenschaft eingesetzt werden. Die laufende Rezeption des aktuellen Stands der Wissenschaft sowie die didaktische Weiterbildung und die Übernahme von Forschungsaufgaben während der lehrveranstaltungsfreien Zeit werden erwartet. Daneben ist die Übernahme von Verwaltungstätigkeiten, insbesondere in der Administration der Lehre Teil der Aufgabenstellung.
Der/ die Kandidat/in beherrscht eine afrikanische Sprache auf Muttersprachniveau oder vergleichbarer Ebene. Der/ die erfolgreiche Bewerber/in soll über Deutschkenntnisse (mindestens auf dem Level B2) verfügen und diese ggf. unmittelbar nach der Einstellung erweitern.
Bewerber/innen verfügen über einen Abschluss (Promotion) in Literaturwissenschaft oder einem verwandten geisteswissenschaftlichen Gebiet. Er/ Sie kann Erfahrung in der akademischen Lehre afrikanischer Literatur nachweisen, mit einem besonderen Schwerpunkt in afrikanisch-sprachiger Literatur, die in Übereinstimmung des afriphonen literarischen Schwerpunktes unseres Literaturprogrammes angeboten wird. Weiters werden Aspekte afrikanischer Literatur in europäischen Sprachen behandelt.
Die Vertrautheit mit Literaturtheorie und Literaturkritik in Bezug auf afriphone oder afrikanisch-sprachige Literaturen wird vorausgesetzt.

Ihr Profil: Voraussetzungen für eine Bewerbung bzw. Aufnahmebedingungen:
a. Abgeschlossenes Doktorat in Afrikawissenschaften mit Schwerpunkt Literatur, Literaturwissenschaft oder äquivalente Fachrichtung
b. Mehrjährige selbständige Lehrtätigkeit an einer postsekundären Bildungseinrichtung (in englischer oder deutscher Sprache)

Bewerbungsunterlagen:
a. CV und Zeugnisse, Nachweise, gegebenenfalls Evaluierungsergebnisse, etc.
b. Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
c. Vorlage eines didaktischen Lehrkonzepts (max. 2 Seiten)
d. Liste der abgehaltenen Lehrveranstaltungen
e. Liste mit geplanten Lehrveranstaltungen
f. Publikationsliste und Liste durchgeführter Forschungsprojekte

Sprachen: Englisch, exzellente Kenntnisse; Deutsch: exzellente Kenntnisse
EDV: Anwenderkenntnisse MS Office

Ihre Bewerbung: Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 7607, welche Sie bis zum 07.06.2017 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.
Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Zach, Michael +43-1-4277-43204, Auer, Ulrike +43-1-4277-43201, Bodomo, Adams +43-1-4277-43214.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.


Darmstadt University of Technology (TU Darmstadt): Five PhD Positions

A Global History of Technology, 1850 – 2000 (GLOBAL-HOT). A new research project funded by the European Research Council (ERC). Project leader: Professor Mikael Hård .

Darmstadt University of Technology (TU Darmstadt), near Frankfurt, Germany, announces five three-year positions for doctoral students (with the option of a two-year extension), beginning October 1, 2017. We welcome applications from talented and diligent students willing to explore new research perspectives, empirically and methodologically, for a truly global history of technology.

This is GLOBAL-HOT: The historical project investigates the fate of machines and technical systems in various parts of the world from 1850 to 2000. The team members investigate the persistent use of indigenous technologies along with globalized ones, as well as the emergence of hybrid solutions. The goal is to increase our understanding of the relationships between the development and use of technologies in Europe and North America on the one hand and the so-called Global South on the other.
Some of the topics and areas of particular interest include: The local translation of internationally available plans, designs, and practices; Technological encounters and the emergence of hybrid artifacts in the Global South; The continued application of locally embedded practices and know-how; The maintenance, operation, and repair of buildings and infrastructures.

For this endeavor, the project will draw on a wide array of sources that go beyond written material in official archives – including artifacts, artwork, and images, along with interviews, oral sources and the media: magazines, newspapers, and TV/radio broadcasts. For further information, please visit our preliminary homepage:www.global-hot.eu

Requirements: Applications are open to students with an excellent master’s degree. To guarantee geographical and cultural coverage, the project leader only considers candidates who have thorough research experience in one of these geographical areas: East/Southeast Asia, Central Asia, the Arab world (including the Middle East and North Africa), East/Southern Africa, West Africa, or Latin America. In addition to documented knowledge of English (written and spoken), command of a local and, when applicable, a former colonial language is required. English is the common project language.

Applicants are expected to, at the end of their appointment, submit a PhD thesis to the School of the Social and Historical Sciences at TU Darmstadt. Theses can be written in German or English. In addition, candidates are required to contribute actively to the success of the research project as a whole, e.g., by participating in regular meetings, coordinating their time and work plans with the team, co-authoring articles, and helping with publicity and the organization of events. We thus expect strong collaborative abilities and a pronounced willingness to become part of an exciting research team. Team members are expected to take up residence in the Darmstadt/Frankfurt area.

Formalities: Successful candidates will be offered a half-time position at pay grade TV-TU Darmstadt E13 (gross ca. 1,800 euros per month). The position includes health insurance and social security. Additional funding for research travel is available.

How to apply: If you are interested in one of the positions and would like more information, feel free to request a brief project description from global-hot@pg.tu-darmstadt.de

Your application should include a CV and a cover letter in English (max 1,200 words). Please use this letter to tell us more about your background, motivation, and how attaining a PhD in this program would fit into your future employment and academic plans. Please attach degree certificates and documents that support your qualification for the position, such as language certificates, recommendation letters, and transcripts. All documents (incl. the cover letter) need to be merged into one single pdf file that does not exceed 10 MB and sent to global-hot@pg.tu-darmstadt.de
Please use the following text in the “subject” line of your email: your last name + “position no. 197.”

TU Darmstadt intends to increase the number of women scientists and encourages them to apply. Candidates who have a degree of disability of at least 50% are given preferred treatment if equally qualified. Shortlisted applicants will be invited for a Skype interview, and they will also be asked to write and to submit a short essay (max. 2,000 words) on a relevant topic beforehand.

Deadline: June 6, 2017

Contact person: Professor Mikael Hård, Department of History, School of Social and Historical Science, Technische Universität Darmstadt, Dolivostrasse 15, DE-64293 Darmstadt, Germany, hard@ifs.tu-darmstadt.de

Online:  www.global-hot.eu


University of Edinburgh: Chair of Africa and International Development

The Centre of African Studies at the University of Edinburgh is seeking a world-leading scholar to its newly created Chair of Africa and International Development. This is an opportunity to join and shape one of Europe’s leading Africanist centres, located at one of the world’s leading and most international universities, itself located in one of the world’s most beautiful and liveable cities.

The Centre of African Studies was established in 1962, and has since grown into one of the largest and most vibrant centres in the world. The centre employs over 20 academic staff and hosts many more associates. The centre supports an active postgraduate community of around 50 doctoral students and a similar number of masters students. The centre also hosts Europe’s first MasterCard Foundation Scholars program, which will support over 200 talented African scholars to study at Edinburgh over the next six years.

Our academic community is very research active - the Centre hosts two European Research Council advanced grants as well as major projects supported by the Economic and Social Research Council, the Leverhulme Trust, the British Academy, the UK Department for International Development and European Commission.

The successful candidate will have an internationally leading research profile; will possess teaching and supervision skills and experience of exceptional quality; and will further the University's international reputation for research and its commitment to excellence in teaching and administration.
If you require further information please contact the Centre Director, Dr Barbara Bompani:
b.bompani@ed.ac.uk.
Further particulars, including information on how to apply:
http://www.jobs.ac.uk/job/BBD776/chair-of-african-and-international-development/.

Centre of African Studies, School of Social and Political Science, University of Edinburgh,Chrystal Macmillan Building (Room 2.12C), 15a George Square, Edinburgh EH8 9LD
Telephone: 0131 650 3878
CAS Website: www.cas.ed.ac.uk


Universität Köln, Institut für Afrikanistik und Ägyptologie: Wissenschaftliche MitarbeiterIn

Im Institut für Afrikanistik und Ägyptologie der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln ist ab dem 01.08.2017 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Teilzeit (19,92 Wochenstunden) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst ein Lehrdeputat von 2 Semesterwochenstunden im Fach afrikanistische Sprachwissenschaft, sowie Aufgaben in der Internationalisierung (Erasmus, weiterer Austausch).
Die sprachwissenschaftlichen Forschungstätigkeiten im Bereich der Afrikanistik, welche zu einer Dissertation führen sollen, entsprechen primär den Forschungsinteressen des jeweiligen Stelleninhabers.

Des Weiteren können sich Personen mit einer abgeschlossenen oder weit fortgeschrittenen Promotion (letzteres belegt durch schriftliche Mitteilung der betreuenden Hochschullehrerin/des betreuenden Hochschullehrers) bewerben. Bei einer abgeschlossenen Promotion wird eine mögliche Aufstockung der Stelle durch selbst eingeworbene Drittmittel nachdrücklich vom Institut unterstützt.

Die Universität zu Köln setzt sich für Diversität, Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind besonders willkommen. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Namen von zwei möglichen Gutachtern, Angaben zu Erfahrungen in Lehre und Forschung) werden elektronisch in einer Pdf-Datei (über E-mail oder auf einer CD) bis zum 15.06.2017 erbeten an den Geschäftsführenden Direktor, Institut für Afrikanistik und Ägyptologie, Universität zu Köln, Meister-Ekkehart-Str. 7, 50923 Köln
E-mail afrikanistik@uni-koeln.de mit dem Betreff „Ausschreibung Mitarbeiterstelle/Abt. Afrikanistik“. Bei Rückfragen schreiben Sie bitte an Prof. Dr. Gerrit J. Dimmendaal (gerrit.dimmendaal@uni-koeln.de).

www.uni-koeln.de


1-Jahres-Stipendium für PhD-Studierende "Graduiertenkolleg des SFB 632 'Informationsstruktur'"

Das Graduiertenkolleg des SFB 632 'Informationsstruktur' der Universität Potsdam und der Humboldt-Universität zu Berlin (http://www.sfb632.uni-potsdam.de/intkolleg.html) bietet regelmäßig 1-Jahres-Stipendien für PhD-Studenten, die zu einem Thema innerhalb der Informationsstruktur arbeiten. Die nächste Ausschreibung wird im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen, mit Start des Stipendiums im Herbst.
Das Seminar für Afrikawissenschaften der HU ist mit einem Projekt in diesem SFB vertreten (https://www2.hu-berlin.de/predicate_focus_africa/de/index.php)
Zur Vorbereitung des Antrages wird empfohlen, dass uns der/die Kandidat(in) im Vorfeld kontaktiert:
tom.gueldemann@staff.hu-berlin.de

ines.fiedler@rz.hu-berlin.de
 


Auslandspraktika

Die österreichische Botschaft Nairobi bietet bezahlte Auslandspraktika im Zeitraum von zumeist 3 Monaten an. Für 2014 sind leider bereits alle Plätze vergeben.

Mehr Informationen sind der „Jobs“-Rubrik der Website des Außenministeriums zu entnehmen:
http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/aussenministerium/karrieremoeglichkeiten-im-aussenministerium/laufbahnmoeglichkeiten-im-aussenministerium/auslandspraktikum.html


Jobbörse

Aktuelle Stellenangebote unter
http://www.wegweiser.ac.at/topjobs/A432.html
 

Aktuelle Stellenangebote in England unter
→ http://www.jobs.ac.uk
 

Career opportunities in Portugal unter
http://www.eracareers.pt
 

Weitere Informationen (Studienplätze, Jobs, Ausschreibungen,...) unter
http://cambodiajobs.blogspot.com

Jobsuchmaschine Neuvoo, die automatisch und kostenlos Jobs von Unternehmen, Vermittlungsagenturen und Jobbörsen indexiert, unter
http://www.neuvoo.at
http://www.neuvoo.de


NGO-Plattform
www.ngojobs.at

One World Jobs
http://www.oneworld.at/start.asp?b=232

United Nations Development Programme - UNDP Jobs
http://jobs.undp.org/
 

Jobs und Stellenangebote exklusiv für UNI-AbsolventInnen
http://www.absolventen.at


Portal für Studierende
https://www.jobruf.at

Horizont 3000. Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit
http://www.horizont3000.at/schritte-zum-einsatz-jobs/offene-stellen

Institut für Afrikawissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 5
A-1090 Wien
Österreich
T: +43-1-4277-43201
F: +43-1-4277-9432
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0