Logo der Universität Wien

Zentrum für Soziale Innovatio, Wien : Stellenausschreibung Projektmitarbeit Kommunikation (30h, befristet)

Mitarbeit in Projekten zur Unterstützung internationaler Forschungskooperation mit Schwerpunkt Afrika und Lateinamerika

Ausschreibung für eine bis Dezember 2017 befristete Stelle zur Unterstützung der Administrations- und Kommunikationsarbeit in mehreren Projekten zur Unterstützung der Kooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation Europas weltweit und insbesondere mit Lateinamerika und Afrika. Einerseits soll das ALCUE NET-Projekt in seiner Finalisierungsphase und andererseits zwei Projekte mit Afrika (CAAST-Net Plus und ESASTAP2020) in ihrer Kommunikations- und Disseminierungsarbeit unterstützt werden.

Dienstort: 1150 Wien
Ausmaß der Anstellung: 30 Stunden
Eintrittsmöglichkeit: ehestmöglicher Zeitpunkt
Befristung: bis Dezember 2017

Aufgaben: Kommunikationsarbeit und Disseminierungsmanagement. Umfassende projektbezogene Medienarbeit. Kooperation / Koordination mit Programmierung von Projektwebseiten (am ZSI). Füllen des Content Management Systems mit Projektdaten. Nach entsprechender Einschulung Suche und Auswahl von adäquaten News und selbständige Aufarbeitung für Social Media. Dokumentation der Kommunikationsaufgaben und Unterstützung bei der Analyse der Web-/Social Media Statistiken. Unterstützung bei der Erstellung von Projektberichten, Präsentationen und anderem Kommunikations-Material zur Disseminierung. Unterstützung bei der Koordination einer Buchpublikation. Mailinglisten Management.

Anforderungen: Abgeschlossenes Studium in einer relevanten Fachrichtung (zumindest BA). Nachgewiesene Expertise in PR und Medienarbeit (Print, Online und Multimedia). Erfahrung mit Content Management Systemen und professioneller Nutzung von Social Media. Ausgezeichnete MS-Office-Kenntnisse. Sehr gute Englischkenntnisse auf akademischen und journalistischem Niveau (C2), Deutsch und Englisch als Arbeitssprache; Französisch, Spanisch oder Portugiesisch von Vorteil. Kenntnisse gängiger Grafikprogramme und Design-Skills. Genauigkeit, Verlässlichkeit, Belastbarkeit, hohe Serviceorientierung. Flexibilität und Lernbereitschaft. Interesse oder Arbeitserfahrung an/in Lateinamerika oder südlichem Afrika. Interesse an internationaler Forschungskooperation. MOOC Entwicklung von Vorteil.

Angebot:  Das Zentrum für Soziale Innovation ist ein international erfolgreiches sozialwissenschaftliches Institut, über dessen Arbeitsgebiete, Organisation und Aktivitäten Sie auf www.zsi.at ausführliche Information finden können. Arbeiten in einem angenehmen Arbeitsumfeld an einem der größten außeruniversitären sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitute in Österreich. Arbeiten in Projekten im Bereich der internationalen Wissenschafts- und Innovationskooperation mit Fokus auf südliches Afrika und Lateinamerika. Kennenlernen der Abläufe in EU-Projekten und evtl. weitere Projekte.

30 Stunden / Woche
Eventuelle Möglichkeit der Stundenerhöhung oder zur Fixanstellung je nach Projektlage. Das Mindestgehalt (BA) beträgt bei 30 Wochenstunden € 1.836,82. Überzahlung aufgrund von Qualifikation und Berufserfahrung ist möglich.

Bewerbungen mit Lebenslauf (in Englisch) und kurzem Motivationsschreiben an Gorazd Weiss (weiss@zsi.at) UND Isabella Wagner (wagner@zsi.at) bis spätestens 20.3.2017 (mit Angabe des frühestmöglichen Dienstantritts). 


DAAD Regellektorate und IC-Lektorate in Subsahara-Afrika: Ausschreibungen ab dem Hochschuljahr 2017/18

Der überwiegende Teil der DAAD-Lektorate sind Regellektorate. Sie dienen im engen Sinne der Förderung der deutschen Sprache/Germanistik und der Deutschlandkunde. Die Lehrangebote im Ausland richten sich primär an Studierende einschlägiger Fachgebiete, d.h. angehende Deutschlehrer, Dolmetscher, Übersetzer und andere.

Die Dauer der Förderung beträgt mindestens 2 und maximal 5 Jahre.
Folgende Lektorate sind für das Hochschuljahr 2017/18 zu besetzen:
Kamerun: Université de Yaoundé I, Yaoundé (IC-Lektorat)
Senegal: Université Cheikh Anta Diop, Dakar
Nigeria: Obafemi Awolowo University, Ile Ife

Aufgaben Regellektorate: Regellektoren unterrichten 12 bis 15 Stunden pro Woche. Ergänzend zu den jeweiligen Lehraufgaben nehmen sie in Absprache mit dem DAAD zusätzliche kulturpolitische Aufgaben im Umfang von mindestens zwei bis vier Wochenstunden wahr (dazu gehören die allgemeine Beratung zum Studienstandort Deutschland, Studien- und Stipendienberatung, Beratung zu DAAD-Programmen, Organisation und Durchführung von Workshops, etc.

Aufgaben IC-Lektorate: Neben der Lehrtätigkeit an einer lokalen Hochschule sind IC-Lektoren für die operative Leitung des Informationszentrums (IC), die Organisation von Studienberatungen und die regelmäßige Durchführung von Informationsveranstaltungen zum Studien- und Forschungsstandort Deutschland zuständig. Darüber hinaus erstellen sie regionalspezifische Werbemedien und beobachten und analysieren für den DAAD die Bildungs- und Forschungslandschaft ihres Gastlandes, unterstützen die Zentrale bei der Administration der Programme des DAAD und bei der Alumni-Arbeit, etc.

Voraussetzungen: Studienabschluss in Germanistik, Deutsch als Fremdsprache oder einer Fremdsprachenphilologie (dann Zusatzqualifikation im Bereich Fremdsprachendidaktik, Sprachlehrforschung oder DaF erforderlich). Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaats. Interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit. Weitere Voraussetzungen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf unserer Website.

Leistungen: Vermittlung an die ausländische Hochschule. Reise- und Umzugskostenpauschale. Finanzielle Förderung, die u.a. nach Qualifikation, Funktion, Familienstand und Land variiert. Weitere Leistungen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf unserer Website.

Bewerbung: Bewerben Sie sich jederzeit online über das DAAD-Bewerbungsportal bis zum 03. April 2017!

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.daad.de/ausland/lehren/de/


THE PCMA – IFAO: POST-DOCTORAL FELLOWSHIP IN CAIRO

Celebrating 80 years of French-Polish cooperation in archaeology, the Institut français d'archéologie orientale (IFAO) and the Polish Center of Mediterranean Archaeology, Research Center in Cairo (RC PCMA) invite applications for a 15-months Post-Doctoral Fellowship, starting 1st October 2017 until 31 December 2018.

The Post-Doctoral Fellow will organize an international two-day Seminar/Workshop on a subject in relation with Ancient and Medieval Northeastern Africa. The application must outline the state of the art in the proposed subject and clearly present an added value to the studies of past societies. We encourage cross-disciplinary proposals offering a wider, comparative perspective of the area under study.
The conference will take place in Cairo in late Spring 2018. Following the conference, the Post-Doctoral Fellow will be in charge of the edition of the proceedings and submit the manuscript for approval by the joint IFAO-RC PCMA editorial committee. During the entire course of the appointment, the Fellow will take part in the scientific activities of IFAO and RC PCMA and carry out his/her own research.
The Fellow is expected to stay in Cairo during the Fellowship and divide his/her time equally between the RC PCMA and IFAO. He/She will be offered an accommodation during the fellowship and additionally a free lunch while staying at the RC PCMA. The position is a contract, not an employment position, according to Polish and French regulations. The stipend for the entire period of Fellowship is 30 000 euros, paid on a monthly basis.

Qualifications: The applicant must hold a doctoral degree (Ph.D.) in a discipline related to the study of Ancient and Medieval Northeastern Africa and/or the Near East for maximum 4 years as of 15 March 2017. The Fellowship is open for applicants of all nationalities.

The application will include:
.) Cover letter
.) Max. 5-page proposal in English outlining the aim and structure of the Seminar/Workshop program, including the names and paper topics of at least four key participants who have agreed to take part in the event. For budgetary reasons the IFAO and PCMA will cover the costs of travel and accommodation of no more than four invited speakers.
.) Curriculum vitae, including the list of publications
.) The names and contact information (including e-mail) for three referees.

Applications should be sent as a single pdf file to a.obluski@uw.edu.pl and direction@ifao.egnet.net before 1st April 2017 at midnight. The results of the review of proposals will be announced in the second week of April 2017. Inquiries can be directed to a.obluski@uw.edu.pl or direction@ifao.egnet.net with the subject heading “PCMA-IFAO Post-Doctoral Fellowship”.


1-Jahres-Stipendium für PhD-Studierende "Graduiertenkolleg des SFB 632 'Informationsstruktur'"

Das Graduiertenkolleg des SFB 632 'Informationsstruktur' der Universität Potsdam und der Humboldt-Universität zu Berlin (http://www.sfb632.uni-potsdam.de/intkolleg.html) bietet regelmäßig 1-Jahres-Stipendien für PhD-Studenten, die zu einem Thema innerhalb der Informationsstruktur arbeiten. Die nächste Ausschreibung wird im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen, mit Start des Stipendiums im Herbst.
Das Seminar für Afrikawissenschaften der HU ist mit einem Projekt in diesem SFB vertreten (https://www2.hu-berlin.de/predicate_focus_africa/de/index.php)
Zur Vorbereitung des Antrages wird empfohlen, dass uns der/die Kandidat(in) im Vorfeld kontaktiert:
tom.gueldemann@staff.hu-berlin.de

ines.fiedler@rz.hu-berlin.de
 


Auslandspraktika

Die österreichische Botschaft Nairobi bietet bezahlte Auslandspraktika im Zeitraum von zumeist 3 Monaten an. Für 2014 sind leider bereits alle Plätze vergeben.

Mehr Informationen sind der „Jobs“-Rubrik der Website des Außenministeriums zu entnehmen:
http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/aussenministerium/karrieremoeglichkeiten-im-aussenministerium/laufbahnmoeglichkeiten-im-aussenministerium/auslandspraktikum.html


Jobbörse

Aktuelle Stellenangebote unter
http://www.wegweiser.ac.at/topjobs/A432.html
 

Aktuelle Stellenangebote in England unter
→ http://www.jobs.ac.uk
 

Career opportunities in Portugal unter
http://www.eracareers.pt
 

Weitere Informationen (Studienplätze, Jobs, Ausschreibungen,...) unter
http://cambodiajobs.blogspot.com

Jobsuchmaschine Neuvoo, die automatisch und kostenlos Jobs von Unternehmen, Vermittlungsagenturen und Jobbörsen indexiert, unter
http://www.neuvoo.at
http://www.neuvoo.de


NGO-Plattform
www.ngojobs.at

One World Jobs
http://www.oneworld.at/start.asp?b=232

United Nations Development Programme - UNDP Jobs
http://jobs.undp.org/
 

Jobs und Stellenangebote exklusiv für UNI-AbsolventInnen
http://www.absolventen.at


Portal für Studierende
https://www.jobruf.at

Horizont 3000. Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit
http://www.horizont3000.at/schritte-zum-einsatz-jobs/offene-stellen

Institut für Afrikawissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 5
A-1090 Wien
Österreich
T: +43-1-4277-43201
F: +43-1-4277-9432
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0