Willkommen bei uns am Institut!

Willkommen! Akwaaba! A ni se! Karibuni! Welcome! Yaane! Yegsi leen! Maraba! Wushe kǝnshero!

SOMMER 2019

Wir wünschen allen Studierenden und Lehrenden erholsame Sommerferien!

Topnachrichten

29.07.2019
 

Ö1 Radiokolleg mit Arno Sonderegger

Hinweis auf die Sendung "Österreichs Afrikabild: Chronik einer Beziehung (1)"

22.07.2019
 

Kontaktperson StudienServiceStelle SIAMOS im August

Von 12.08. bis 30.08.2019 wenden sich Lehrende und Studierende der SPL-14 in studienspezifischen Angelegenheiten nicht an Frau Baumgartner, sondern an...

01.07.2019
 

Sprechstunden im Sommer

Im Juli, August und September finden grundsätzlich KEINE Sprechstunden statt. Bitte kontaktieren Sie Lehrende per Email.

25.06.2019
 

Tenure-Track Professorship: Comparative Literature with a focus on African Literature

The University of Vienna is looking for candidates with a good range of publications about African language literatures (Afriphone Literature),...

18.06.2019
 

Studierenden-Sozialerhebung 2019

Nehmen Sie an der Studierenden-Sozialerhebung 2019 teil und nutzen Sie die Chance an einer Verbesserung der Lebens- und Studienbedingungen von...

 Die Afrikawissenschaften

Die Afrikawissenschaften sind eine Arealwissenschaft und widmen sich der Erforschung und Beschreibung afrikanischer Gesellschaften, insbesondere ihrer Geschichte, Sprachen und Literaturen. Das Studium befasst sich mit den Grundlagen des Wissens über afrikanische Gesellschaften und der Vernetzung Afrikas mit der Welt, sowie mit der Umsetzung dieses Wissens in beruflicher und anderer gesellschaftlicher Praxis.

Studienabschlüsse sind: Bachelor of Arts (BA), Master of Arts (MA) sowie das Doktorat.

Im Rahmen der afrikawissenschaftlichen Curricula vermitteln wir themenorientiert Geschichts-, Sprach- und Literaturwissenschaften. Zentral für das Selbstverständnis der Afrikawissenschaften ist multi- und interdisziplinäres Arbeiten. Deshalb betonen wir Vielfalt, Diversität und Wandel auch in unseren Wissenschaftskooperationen mit PartnerInnen aus aller Welt.