Webinar: Is Nelson Mandela's legacy still relevant for today's South Africa?

16. Juli 2020
16 Uhr - 17:30 Uhr

im Rahmen des Nelson-Mandela-Tages 2020 laden wir Sie herzlich ein, an einer hochrangingen Politikdiskussion zur Relevanz Mandelas Vermächtnisses in Südafrika teilzunehmen.

In diesem Webinar, das von SADOCC wieder gemeinsam mit dem Afro-Asiatischen Institut Salzburg veranstaltet wird, gehen wir der Bedeutung Nelson Mandelas für das heutige Südafrika nach. In welchen Bereichen sind seine politischen Ziele und Visionen erfüllt? Wo bestehen Defizite? Für uns in Österreich auch eine Möglichkeit, die Meinungen prominenter politischer Zeitgenossen aus Südafrika selbst kennenzulernen. In englischer Sprache.

Teilnehmer/innen (alphabetisch):

  • Derek Hanekom, langjähriger Minister (im Kabinett Mandelas u. a. für Landreform zuständig), Vorsitzender der Ahmed Kathrada Foundation, Johannesburg
  • Sello Hatang, CEO der Nelson Mandela Foundation in Johannesburg (angefragt)
  • Horst Kleinschmidt, ehem. Director des International Defence and Aid Fund in London, pers. Freund der Familie Mandela, Kapstadt
  • Jody Kollapen, Acting Judge an Constitutional Court, Vorsitzender der South African Law Reform Commission, Johannesburg
  • Thuli Madonsela, ehem. Public Protector, Professorin für Social Justice an der Juridischen Fakultät der Univ. Stellenbosch (angefragt)
  • Phumzile Mlambo-Ngcuka, ehem. stv. Staatspräsidentin, Exekutivdirektorin UN Women, New York (angefragt)

Moderation: Walter Sauer, Vorsitzender SADOCC

Zur Teilnahme an der Online-Diskussion bitten wir um Ihre Anmeldung per Mail an office@sadocc.at.

Nelson-Mandela-Tag 2020

Zum diesjährigen Nelson-Mandela-Tag lädt SADOCC in Kooperation mit dem südafrikanisch-österreichischen Künstler Marcus Neustetter Mitglieder, Interessierte und SeestädterInnen dazu ein, ihren Beitrag zu einer Reihe künstlerischer Interventionen zu leisten. Aufgrund der gegebenen Umstände, sehen wir heuer von einer mehrstündigen Kulturwanderung am 18. Juli selbst ab. Anstelle dessen erstreckt sich die Wanderung um den Nelson-Mandela-Platz nun lokal und virtuell über 4 Wochen hinweg mit unterschiedlichen Aktionen, Interventionen und Workshops.

Mehr Informationen