19. – 21. April 2018

Zugänge zu Forschungen über/in Afrika
4. Tagung des Netzwerks „Afrikaforschung in Österreich“

19. – 21. April 2018
am Institut für Afrikawissenschaften, Universität Wien

Nach vorangehenden Tagungen in Wien (2014), Innsbruck (2015) und Linz (2016), laden wir zur mittlerweile 4. Tagung vom "Afrikanetzwerk Österreich" an das Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien.

Die Tagung hat zum Ziel, den Austausch zwischen allen zu fördern, die in Österreich zu Afrika bezogenen Themen forschen oder arbeiten.

Afrika bezogene Forschung ist ein weites Feld: sie wird am interdisziplinär ausgerichteten Institut für Afrikawissenschaften in Wien betrieben, wie auch an zahlreichen österreichischen Universitätsinstituten. Afrika bezogene Forschung findet aber auch außerhab des universitären Kontextes statt, etwa im Rahmen von externen Forschungseinrichtungen, NGOs oder Vereinen, in vielen Fällen mit Diaspora-Bezug.

Ähnlich vielfältig wie die Orte, an denen Afrikaforschung stattfindet, sind die Zugänge, Positionierungen und methodologischen Ansätze. Was vereint? Was trennt? Wie wirken die jeweiliegen Blicke auf die eigene Forschung? Welche Erweiterung der eigenen Perspektive kann der Austausch mit anderen ForscherInnen zu Afrika bezogenen Themen bringen?

Anbei finden Sie das finale Programm der Tagung, das besonders vielfältig ausfällt. 13 Panels, 4 Roundtables, 3 Workshops, 3 Filmvorführungen und 2 Exkursionsberichte füllen die drei Tage.

Außerdem ist jetzt das Programm mit Abstracts online!

Veranstaltet von: Netzwerk Afrikaforschung Österreich
in Kooperation mit: Institut für Afrikawissenschaften, Universität Wien: http://afrika.univie.ac.at/,  
Studienrichtungsvertretung Afrikawissenschaften und 
„Stichproben. Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien“ http://stichproben.univie.ac.at/